Wer gut fragt, der gut führt:
Lösungsorientierte Führung

Menschenführung ist Bewusstseinsführung: Lösungsorientiertes Führen basiert auf Erkenntnissen und Grundlagen der Psychologie, der Hirnforschung und der Systemtheorie. Drei bekannte Prinzipien für gute, lösungsorientierte Teamleitung
und Mitarbeiterführung heißen:

a) Wer führen will, muss Menschen mögen.
b) Wer führen will, muss führen wollen.
c) Wer fragt, der führt – oder besser: Wer gut fragt, der gut führt.

Lösungsorientiertes Führen bedeutet also, Teams und Mitarbeitende so zu leiten, dass sie ihre Möglichkeiten und Potenziale nutzen, ihre berufliche Kompetenz erweitern und ihre Arbeitsgesundheit erhalten. Im Seminar werden – ausgehend von Praxisbeispielen der Teilnehmenden – Methoden und Möglichkeiten der lösungsorientierten Führung vermittelt.

Inhalte:

  • Grundlagen: Psychologie, Hirnforschung und Systemtheorie
  • Ressourcenorientierung, Zielorientierung, Lösungsorientierung
  • Haltung und Wirkung: Die Führungskraft als Mitarbeitercoach
  • Widerstand als Überlebenskompetenz: Führung und Mitarbeitermotivation
  • Unzufrieden, unmotiviert, krank? Systemische Hypothesenbildung
  • Gespräche: der Text und die nonverbalen Signale
  • Kreativitätstechniken

Teilnehmende:
Führungskräfte und Berufstätige, die in Führung gehen wollen

Termin:
Frühjahr 2021 - oder auch auf Anfrage als Inhouse-Seminar

Zeiten:
1. Tag 10.00 bis 18.00 Uhr
2. Tag 09.00 bis 15.00 Uhr

Herz
Spruch
Top